Der Ferry-Tales Blog

Verzell doch das em Fährimaa!

Blauschimmelkäse

Blauschimmelkäse

Wir Schweizer sind für unseren Käse ja weltberühmt. Wohl deshalb begegnen viele von uns, dem Käse anderer Länder mit einer gewissen Überhebllichkeit. Zu Unrecht, wie der Fährimaa in dieser Geschichte glaubhaft vermittelt.

mehr lesen
Die Alte Sorge

Die Alte Sorge

Lange Zeit hat der Fährimaa die Alte Sorge nur im Vorbeifahren bewundert. Trotzdem war er vom Anblick des Flusses begeistert, windet sie sich doch scheinbar ungezügelt durch die Landschaft. Aber die Alte Sorge hat ein dunkles Geheimnis, welches etwas mit alten Holländern zu tun hat…

mehr lesen
Friedrichstädter Kaffee-Kontor

Friedrichstädter Kaffee-Kontor

Ein hochbezhalter Tourismusexperte meint, Friedrichstadt sei ist in relativ kurzer Zeit abgefrühstückt. Mag sein. Aber ein Frühstück schmeckt besser, wenn man dabei einen leckeren Kaffee trinkt. Auch deshalb sollte man es nicht verpassen, dem Friedrichstädter Kaffee-Kontor einen Besuch abzustatten. Um Kaffee geht es dabei allerdings oft nur am Rande.

mehr lesen
Auf der Rehjagd

Auf der Rehjagd

Auf der Hasen- und Rehjagd in Schleswig-Holstein Als Kind war für mich mein Großvater Charly natürlich eine beindruckende Person. Seefahrer. Kapitän. Tattoos an beiden Oberarmen. Natürlich war mir klar, dass mein Großvater auch Walfänger war. Mindestens. Ich hingegen...

mehr lesen
Die kleine Holländerstadt Friedrichstadt

Die kleine Holländerstadt Friedrichstadt

Dr Fährimaa führt seine Leser in die kleine Welt von Friedrichstadt ein, der Stadt in welcher sein zweites Zuhause steht. Es ist eine kleine Zeitreise, in welche grosse Träume zur Gründung der Stadt führten und in welcher kleine Irrtümer dazu führten, dass Friedrichstadt nicht zur Handelsmetropole wuchs, sondern zu einem netten Ziel für Nordsee-Touristen. Immerhin!

mehr lesen
Die Entdeckung von Friedrichstadt

Die Entdeckung von Friedrichstadt

Vor einiger Zeit habe ich Euch davon erzählt, wie wir an einem verregneten Wacken-Wochenende, erst ein paar Hardcore Rocker im Komfort-Hotel angetroffen haben und danach auf einen Fingerzeit Gottes, unser neues Zuhause gefunden haben. Doch das war nur der Vormittag....

mehr lesen
Todenbüttel

Todenbüttel

Der Fährimaa findet ein neues Zuhause Der neue Heimathafen Todenbüttel Kaum ein Mensch auf diesem Planeten kennt Todenbüttel. Und das ist gut so. Denn das kleine Dorf zwischen Rendsburg und Itzehoe zählt rund 1000 Nasen und ist durch und durch unscheinbar. Niemals...

mehr lesen
Sylter Rose

Sylter Rose

Die Sylter Rose ist eine Wildrose, welche auf der Nordseeinsel Sylt weit verbreitet ist. Sie erfreut das Auge und in Form von Rosenblütenaufstrichen auch den Gaumen. Der Fährimaa hat auch in diesem Jahr als Erntehelfer dafür gesorgt, dass die Schleckmäuler zu ihrem Genuss kommen.

mehr lesen
Sylt – dabei sein ist alles

Sylt – dabei sein ist alles

Eigentlich ist Sylt eine wunderschöne Insel. Karge Landschaften, herrliche Strände, riesige Dünen. Leider ist Sylt aber auch das Mekka der nationalen Elite. Alles was sich über schön und reich definiert, lässt sich dort für ein bis zwei Wochen im Jahr blicken. Das hinterlässt seine Spuren. Die Insel ist zu einem Disney Land für den gehobenen Mittelstand verkommen: Alles künstlich, clean und auf Abzocke ausgerichtet. Wer’s mag… Warum es trotzdem gute Gründe gibt, die Insel zu besuchen.

mehr lesen
Rendsburger Schwebefähre

Rendsburger Schwebefähre

Hand aufs Herz. Wenn wir einmal vom Antipasti Buffet im Pane Vino absehen: Weshalb sollte man mehr als eine Stunde in Rendsburg verbringen? Richtig! Wegen dem Kanal und der Rendsburger Schwebefähre. Ich erzähle Euch hier von meiner ersten Begegnung mit der historischen Fähre und zeige Euch auch, weshalb das gleich die letzte gewesen ist.

mehr lesen
Die Rendsburger Hochbrücke

Die Rendsburger Hochbrücke

Eine Fahrt über die Rendsburger Hochbrücke Wenn man sich mit geographisch bewanderten Leuten in Deutschland über Rendsburg unterhält, kommt das Gespräch eher früher wie später auf die Rendsburger Hochbrücke zu sprechen. Diese ist das unbestrittene Wahrzeichen der...

mehr lesen
Rendsburg

Rendsburg

Rendsburg ist eine alte Garnisonsstadt, welche lange Zeit zwischen Dänemark und dem deutschen Reich hin und hergependelt ist. Irgendwann haben dann die Preussen die Oberhand behalten und seither ist Rendsburg einfach nur eine kleine hübsche Stadt am Nordostseekanal. Nichts Besonderes, wäre da nicht die Hochbrücke, die Schwebefähre und das PaneVino uns sein Antipasti Buffet!

mehr lesen
Flensburg bei Tag

Flensburg bei Tag

Im vierten Anlauf habe ich mich dann doch noch in Flensburg verliebt. Ich gebe zu, die Stadt hat was. Richtig schöne Ecken und eine Innenstadt, in welcher sich das Bummeln wirklich lohnt. Und was die Kunst angeht, hat sie auch einiges zu bieten und das sogar zu einem Preis, den man sich auch als Kurzzeitbesucher durchaus leisten kann und mag.

mehr lesen
Im Spital in Flensburg

Im Spital in Flensburg

Die ersten beiden Begegnungen mit Flensburg waren bekanntlich nicht besonders… glücklich. Eine erste positive Annäherung an die Stadt schafften wir erst, als es ernst wurde. Wir mussten ins Spital. Allerdings nicht weil uns etwas geschehen war, sondern nur zum Besuch, bzw. als Begleitung für die verunfallte Mutter.

mehr lesen
Schneesturm in Flensburg

Schneesturm in Flensburg

Schneesturm in Flensburg Die zweite Begegnung der dritten Art Der Norden Deutschland ist jetzt nicht gerade für seine harten Winter bekannt. Das hängt natürlich damit zusammen, dass wir links (im Westen) die Nordsee und rechts (im Osten) die Ostsee haben. Meere...

mehr lesen
Weil wir uns England nicht leisten konnten

Weil wir uns England nicht leisten konnten

Die Entscheidung nach Schleswig-Holstein zu ziehen, ist ein langes Auswahlverfahren vorausgegangen. Ich will Ihnen nichts vormachen: Deutschlands nördlichstes Bundesland war dabei nicht unsere erste Wahl. Warum wir trotzdem für den echten Norden (Eigenwerbung)...

mehr lesen
Kurze Pause im Scandinavian Park

Kurze Pause im Scandinavian Park

Wo sind die Toiletten, wenn man sie dringend braucht? Ausser Reichweite. Diese Erfahrung musste ich zumindest machen, als ich mit meiner Frau zum ersten Mal in Flensburg zu Gast war. Eine Erfahrung, welche mein Verhältnis zu dieser Stadt auf lange Sicht prägen sollte.

mehr lesen
Das Paradies muss warten

Das Paradies muss warten

Perspektivenwechsel Paradies und Wirklichkeit Die Schweiz geniesst weltweit den Ruf, eine heile Welt darzustellen. Heidiland halt: Berg, saubere Landschaften, Natur. Wir Schweizer wissen es besser. Nun ja, wir tun immer noch so, als wäre die Schweiz ein Paradies auf...

mehr lesen
Der Ferry-Tales Blog

Verzell doch das em Fährimaa!

Blauschimmelkäse

Blauschimmelkäse

Wir Schweizer sind für unseren Käse ja weltberühmt. Wohl deshalb begegnen viele von uns, dem Käse anderer Länder mit einer gewissen Überhebllichkeit. Zu Unrecht, wie der Fährimaa in dieser Geschichte glaubhaft vermittelt.

mehr lesen
Die Alte Sorge

Die Alte Sorge

Lange Zeit hat der Fährimaa die Alte Sorge nur im Vorbeifahren bewundert. Trotzdem war er vom Anblick des Flusses begeistert, windet sie sich doch scheinbar ungezügelt durch die Landschaft. Aber die Alte Sorge hat ein dunkles Geheimnis, welches etwas mit alten Holländern zu tun hat…

mehr lesen
Friedrichstädter Kaffee-Kontor

Friedrichstädter Kaffee-Kontor

Ein hochbezhalter Tourismusexperte meint, Friedrichstadt sei ist in relativ kurzer Zeit abgefrühstückt. Mag sein. Aber ein Frühstück schmeckt besser, wenn man dabei einen leckeren Kaffee trinkt. Auch deshalb sollte man es nicht verpassen, dem Friedrichstädter Kaffee-Kontor einen Besuch abzustatten. Um Kaffee geht es dabei allerdings oft nur am Rande.

mehr lesen
Auf der Rehjagd

Auf der Rehjagd

Auf der Hasen- und Rehjagd in Schleswig-Holstein Als Kind war für mich mein Großvater Charly natürlich eine...

mehr lesen
Die kleine Holländerstadt Friedrichstadt

Die kleine Holländerstadt Friedrichstadt

Dr Fährimaa führt seine Leser in die kleine Welt von Friedrichstadt ein, der Stadt in welcher sein zweites Zuhause steht. Es ist eine kleine Zeitreise, in welche grosse Träume zur Gründung der Stadt führten und in welcher kleine Irrtümer dazu führten, dass Friedrichstadt nicht zur Handelsmetropole wuchs, sondern zu einem netten Ziel für Nordsee-Touristen. Immerhin!

mehr lesen
Todenbüttel

Todenbüttel

Der Fährimaa findet ein neues Zuhause Der neue Heimathafen Todenbüttel Kaum ein Mensch auf diesem Planeten kennt...

mehr lesen
Sylter Rose

Sylter Rose

Die Sylter Rose ist eine Wildrose, welche auf der Nordseeinsel Sylt weit verbreitet ist. Sie erfreut das Auge und in Form von Rosenblütenaufstrichen auch den Gaumen. Der Fährimaa hat auch in diesem Jahr als Erntehelfer dafür gesorgt, dass die Schleckmäuler zu ihrem Genuss kommen.

mehr lesen
Sylt – dabei sein ist alles

Sylt – dabei sein ist alles

Eigentlich ist Sylt eine wunderschöne Insel. Karge Landschaften, herrliche Strände, riesige Dünen. Leider ist Sylt aber auch das Mekka der nationalen Elite. Alles was sich über schön und reich definiert, lässt sich dort für ein bis zwei Wochen im Jahr blicken. Das hinterlässt seine Spuren. Die Insel ist zu einem Disney Land für den gehobenen Mittelstand verkommen: Alles künstlich, clean und auf Abzocke ausgerichtet. Wer’s mag… Warum es trotzdem gute Gründe gibt, die Insel zu besuchen.

mehr lesen
Rendsburger Schwebefähre

Rendsburger Schwebefähre

Hand aufs Herz. Wenn wir einmal vom Antipasti Buffet im Pane Vino absehen: Weshalb sollte man mehr als eine Stunde in Rendsburg verbringen? Richtig! Wegen dem Kanal und der Rendsburger Schwebefähre. Ich erzähle Euch hier von meiner ersten Begegnung mit der historischen Fähre und zeige Euch auch, weshalb das gleich die letzte gewesen ist.

mehr lesen
Rendsburg

Rendsburg

Rendsburg ist eine alte Garnisonsstadt, welche lange Zeit zwischen Dänemark und dem deutschen Reich hin und hergependelt ist. Irgendwann haben dann die Preussen die Oberhand behalten und seither ist Rendsburg einfach nur eine kleine hübsche Stadt am Nordostseekanal. Nichts Besonderes, wäre da nicht die Hochbrücke, die Schwebefähre und das PaneVino uns sein Antipasti Buffet!

mehr lesen
Flensburg bei Tag

Flensburg bei Tag

Im vierten Anlauf habe ich mich dann doch noch in Flensburg verliebt. Ich gebe zu, die Stadt hat was. Richtig schöne Ecken und eine Innenstadt, in welcher sich das Bummeln wirklich lohnt. Und was die Kunst angeht, hat sie auch einiges zu bieten und das sogar zu einem Preis, den man sich auch als Kurzzeitbesucher durchaus leisten kann und mag.

mehr lesen
Im Spital in Flensburg

Im Spital in Flensburg

Die ersten beiden Begegnungen mit Flensburg waren bekanntlich nicht besonders… glücklich. Eine erste positive Annäherung an die Stadt schafften wir erst, als es ernst wurde. Wir mussten ins Spital. Allerdings nicht weil uns etwas geschehen war, sondern nur zum Besuch, bzw. als Begleitung für die verunfallte Mutter.

mehr lesen
Kurze Pause im Scandinavian Park

Kurze Pause im Scandinavian Park

Wo sind die Toiletten, wenn man sie dringend braucht? Ausser Reichweite. Diese Erfahrung musste ich zumindest machen, als ich mit meiner Frau zum ersten Mal in Flensburg zu Gast war. Eine Erfahrung, welche mein Verhältnis zu dieser Stadt auf lange Sicht prägen sollte.

mehr lesen